Paul Mackay

Zukunft der Wirtschaft

Freitag 11. September 2020 19-21 Uhr : Vortrag

Samstag 12. September 2020 9-12.30 Uhr: World-Café

In meinem Beitrag und im Workshop möchte ich mit den Anwesenden den wesentlichen Faktoren und Vorgehensweisen, die bestimmend sind zur Bildung einer Real- und Finanzwirtschaft, die in der Lage ist, die Bedürfnisse der Menschen weltweit zu befriedigen, auf die Spur kommen. Dabei wird es nicht reichen, nur auf die Faktoren und Vorgehensweisen zu schauen, die bis jetzt bestimmend waren. Das heißt aber nicht, dass diese nicht angeschaut werden sollen. Wir werden versuchen, neue Gesichtspunkte für die Art der Handhabung dieser Faktoren zu entwickeln. Eine wichtige Voraussetzung dafür ist z.B., dass wir aufgefordert sind, unser Denken so zu stärken, dass wir in der Lage sind, in komplexen Zusammenhängen, in nicht linear laufenden Entwicklungen und in Umstülpungen zu denken. Unsere Erkenntnisfähigkeit wird dabei stark auf die Probe gestellt. Wer sich davon nicht abschrecken lässt, ist herzlich willkommen! Paul Mackay

KunstRaumRhein
Haus Julian
Dorneckstr. 37
CH-4143 Dornach
Schweiz

Anmeldung und Kontakt
Email
Tel. +41 (0)61 683 08 70
Mob. +41 (0)79 425 42 57

Paul Mackay

Paul Mackay

Weleda AG | WWF Deutschland

 

Vita

*1946 in Hong Kong, Studium der Wirtschaftswissenschaften in Rotterdam und Business Administration in Fontainebleau. Nach einigen Jahren Tätigkeit im internationalen Bankwesen folgte die Begegnung mit der Anthroposophie und deren Studium in England und Deutschland (1974-1977). Von 1977 bis 2002 war Paul Mackay im anthroposophischen Bankwesen tätig, u.a. als Mitbegründer und Direktor der Triodos Bank, Niederlande, und als Vorstand der GLS Gemeinschaftsbank, Deutschland, wo er ab 2004 Mitglied im Aufsichtsrat war, später und bis 2012 Aufsichtsratsvorsitzender. Während dieser Zeit hat er sich u.a. mit der Entwicklung des regenerativen Energiesektors und mit Steuerbegünstigungsregelungen für Anlagen in umweltfreundliche Projekte befasst. Er hat während 30-jähriger Tätigkeit im Bankwesen dazu beigetragen, dass es heute den Bereich des „social banking“ gibt, in dem erstrebt wird, unter marktwirtschaftlichen Bedingungen einen gesellschaftlichen Mehrwert zu schaffen.

Von 1996 bis 2018 gehörte Paul Mackay dem Vorstand der Allgemeinen Anthroposophischen Gesellschaft an und war ab 2000 Leiter der Sektion für Sozialwissenschaften am Goetheanum, Freie Hochschule für Geisteswissenschaft, Dornach (Schweiz).
Seit März 2012 ist Paul Mackay Verwaltungsratspräsident der Weleda AG, Arlesheim (Schweiz) und seit Januar 2020 Mitglied im Stiftungsrat WWF Deutschland.

Publikationen

  • Aus dem Nichts schöpfen; Das Goetheanum, Nr. 7-8, 2015.
  • Gerechter Preis und Grundrente. Zur Idee des Grundeinkommens, in: KunstRaumRhein (Hg.): Entgegensprechen Teil 3, gesowip, Basel, 2013, S. 61-64.
  • Wirtschaft trifft Soziales, in: KunstRaumRhein (Hg.): Entgegensprechen Teil 3, gesowip, Basel, 2013, S.35-38
  • Schöpfungskraft Wirtschaft, in: KunstRaumRhein (Hg.): Entgegensprechen Teil 2, gesowip, Basel, 2012, S. 57-65
  • (mit Ulrich Rösch) “Grundeinkommen für jeden Menschen: Eine Herausforderung für Europa?”, Verlag am Goetheanum, Dornach, 2007